Damen I: Saisonauftakt – Voll ausgekostet

Vor dem ersten Spieltag der Saison 2017/18, dieses Jahr wieder in der Bezirksliga, waren wir gespannt: Bruchsal kannte als Gegner noch niemand von uns. Die Rahmenbedingungen waren allerdings nicht ganz optimal: Eine Spielerin mit grippalem Infekt, eine Spielerin seit langem wegen Knieproblemen nicht im Training, eine Spielerin beruflich bedingt lange nicht im Training, eine Spielerin mit Problemen im Sprunggelenk und schließlich zwei Spielerinnen ohne Probleme, womit wir immerhin spielfähig waren, ohne Gedanken an Auswechslungen verschwenden zu müssen. Die Qualität der Spielaktionen zeigten eine große Streubreite von landesligatauglich bis hin zu solchen, über die der Mantel des Schweigens gelegt sei. Im ersten Satz konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen, so dass er erst mit 26:24 für Leimen entschieden wurde. Im zweiten Satz fanden wir besser zusammen und konnten ihn mit 25:18 für uns sichern. Jetzt mussten Hannahs Kräfte noch für einen Satz genügen – so dachten wir. Sie genügten zum Glück noch für drei weitere Sätze, denn die folgenden zwei gaben wir ab, u.a. weil wir die Sprungaufschläge der Bruchsaler #4 nicht gut unter Kontrolle bekamen und durch zahlreiche Eigenfehler den Gegnern üppige Punktgeschenke bescherten. Der entscheidende 5. Satz startete wieder Kopf an Kopf, wir konnten uns absetzen, aber zuletzt kam die Bruchsaler #4 noch einmal an den Aufschlag und es wurde doch noch eng, so dass wir erst mit 16:14 im letzten Satz das Spiel nach zwei Stunden gewonnen hatten.

Es spielten für die KuSG Leimen: Christina R., Hannah, Martina, Sandra, Saskia, Steffi.

Coach: Dmitri Bogovoi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.