Archiv der Kategorie: Volleyball

Damen I: Auswärtssieg gegen SV Großeichholzheim

In unserem letzten Saisonspiel  für 2018/19 traten wir am 23.03. in der Schloßgartenhalle an und konnten im Rückspiel gegen den SV Großeichholzheim die Nerven bewahren. Der erste Satz war ein Kopf an Kopf Rennen gegen das Team aus dem Neckar-Odenwald-Kreis. Mit kurzen Angriffen und Lobs des Gegners mussten wir die Punkte mühsam erarbeiten und konnten den Satz mit 25:23 für uns gewinnen. Im zweiten Satz lagen wir zunächst mehrere Punkte zurück. Hannahs Aufschlagserie stellte den Ausgleich her und brachte die Wende. Wir zogen im Spieltempo an und konnten durch gute Aufschläge und gezielte Angriffe unseren Vorsprung schnell ausbauen, den die Damen aus Großeichholzheim nicht mehr aufholen konnten. Mit 25:16 konnten wir den Satz für uns entscheiden. Nach der Pause ließ die Konzentration auf unserer Seite kurz nach, wodurch wir zu Beginn mit häufigen Ballwechseln keinen Vorsprung ausbauen konnten. Nach einer kurzen Auszeit war die Konzentration wieder da und mit voller Motivation besiegelten wir mit 25:17 den Auswärtssieg. Mit gewonnenen 3 Punkten machten wir uns wieder zurück auf den Weg nach Leimen, glücklich, siegreich und mit Vorfreude auf die nächste Saison!

Für die KuSG spielten: Anne, Christina F., Christina R., Hannah, Julia, Lena, Martina, Nicole und Stefanie.
Trainer: Dmitri.

Damen I: Rückspiel gegen die VSG Mannheim DJK/MVC 2

Nicht einmal eine Woche nach unserer starken Leistung im Hinspiel gegen die VSG Mannheim DJK/MVC 2, bei dem wir die Mannheimerinnen in den Tie-Break zwangen, traten wir am Samstag, den 16. März, in der Mannheimer Berta-Benz-Halle an. Da wir wussten, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und ordentlich Kampfgeist möglich ist, gingen wir selbstbewusst in das Spiel. Leider waren die Rahmenbedingungen etwas schlechter als am vorigen Wochenende. Mit nur sechs Spielerinnen der ersten Mannschaft und ohne Mittelblocker mussten wir unsere Aufstellung im Vergleich zur Vorwoche deutlich umstellen. Als Unterstützung konnten wir vier Nachwuchsspielerinnen der zweiten Mannschaft mit einbinden, sodass wir dennoch mit zehn Spielerinnen und diesmal sogar mit Libera antreten konnten. Doch leider wollte an diesem Tag einfach nichts laufen, wie es sollte. Gegen stark aufspielende Mannheimerinnen fanden wir zu keinem Zeitpunkt richtig in unser Spiel. Die Variation aus starken Angriffen und gezielt platzierten Bällen brachte unsere Abwehr an ihre Grenzen. Zudem fehlte es uns an Effizienz im Block und auch die Durchschlagskraft im Angriff ließ zu wünschen übrig. So mussten wir uns im vorletzten Spiel der Saison leider mit einem deutlichen 0:3 (9:25, 10:25, 6:25) geschlagen geben. Doch wir lassen nicht die Köpfe hängen. Zum Saisonabschluss am 23. März treten wir auswärts gegen den Mitaufsteiger SV Großeicholzheim an. Nachdem wir das Hinspiel im Dezember mit 3:1 gewinnen konnten, wollen wir ein weiteres Mal unser Können unter Beweis stellen und die Saison mit einem Sieg abschließen.

Für die KuSG spielten: Alexandra, Anne-Carin, Christina F., Christina R., Hannah B., Laura, Martina, Nicole, Rinesa, Sandra. Trainer: Dmitri.

Damen I: Ein Punkt am Heimspieltag

Am 10.03. wurde der letzte Heimspieltag der Saison in der Georg-Koch-Halle in Leimen ausgetragen. Dabei waren die Gegner des ersten Spiels die Damen der SG Schwarzbachtal. Im ersten Satz kamen wir gut ins Spiel und waren meist gleichauf, konnten die Konzentration des Anfangs jedoch leider nicht aufrecht erhalten und mussten den Satz 20:25 abgeben. Auch im zweiten Satz gelang uns der Anschluss und wir kämpften um die Punkte. Leider führten einige Angabenfehler und der fehlende Abschluss im Angriff zu einem wiederholten Satzverlust mit 19:25. Im letzten Satz wollten wir es besser machen, mussten uns aber am Ende mit 20:25 geschlagen geben.

Nach einer Stärkung und Pause ging es in das zweite Spiel des Tages. Wir kamen gut ins Spiel und setzten die VSG Mannheim unter Druck. Die letzen Punkte wurden nochmal spannend, wir behielten aber die Oberhand und der Satz ging mit 25:22 an uns. Im zweiten Satz wollte leider gar nichts gelingen, zu viele Eigenfehler schlichen sich ein und wir verloren den Satz. Den dritten Satz wiederum entschieden wir wieder für uns und konnten unser Können unter Beweis stellen. Die Achterbahnfahrt ging jedoch weiter und im 4. Satz erging es uns wieder wie im 2. Nun war die Motovation hoch, im 5. Satz zu gewinnen. Leider verloren wir diesen 8:15. Auch wenn es zu keinem Sieg kam, freuten wir uns dennoch einen Punkt nach Hause geholt zu haben.

Damen II: Schnelles Spiel = 6 Punkte für Leimen

Schon bei früheren Heimspieltagen hatte sich gezeigt, dass unsere Mannschaft in der eigenen Halle am besten abliefern kann. So war es auch am Samstag, den 09. März 2019, beim letzten Heimspieltag der Saison. Innerhalb von jeweils einer Stunde pro Spiel konnten sich die Damen 2 mit zwei 3:0 Siegen grandiose sechs Punkte ergattern und somit in der Tabelle zwei Plätze weiter nach oben auf den 4. Platz rücken. Möglich wurde dies auch durch die fast vollständige Besetzung der Mannschaft mit zehn Spielerinnen, wobei jede Spielerin mindestens einmal auf dem Spielfeld stand.

Das erste Spiel gegen den Ladenburger SV 2 begann mit einem Satzgewinn von 25:13 Punkten. Im zweiten Satz wurde die Punktedifferenz sogar noch weiter auf 25:08 Punkte vergrößert, auch dank der Aufschlagserie unserer Außenspielerin Daniela. Abgeschlossen wurde das Spiel im dritten Satz mit der Aufstellung bestehend aus den U18-Spielerinnen, die den Satz erfolgreich mit 25:11 Punkten enden ließen. Auch hier kann man die erfolgreiche Angabeserie von acht aufeinanderfolgenden Aufschlägen unserer Zuspielerin Alex betonen.

Im zweiten Spiel war unser Gegner die TG Laudenbach, gegen die wir in der Vorrunde leider verloren hatten. Doch dies spornte unseren Ehrgeiz nur noch mehr an, an diesem Spieltag erfolgreich abzuschneiden, was uns auch durch den 3:0 Sieg gelang. Der erste Satz fing zunächst ausgeglichen an, doch durch gute Angaben des Gegners gelang es diesem, einen Vorsprung aufzubauen. Doch nach einer guten Annahme der Angabe kam es zu einem Wendepunkt des Spiels, wir konnten wieder aufholen und die Führung übernehmen. Denn auch bei uns konnte Daniela mit ihren Angaben dem Gegner Druck machen, womit der Satz schlussendlich mit 25:16 Punkten endete. Im dritten und somit letzten Satz konnte die gegnerische Mannschaft mit ihren Angaben kaum Punkte holen und mit einer Angabeserie unserer Mittespielerin Franzi konnten wir den Satz mit 25:09 Punkten und somit das Spiel schnell beenden.

Es spielten: Hannah, Laura B., Tesa, Rinesa, Lara, Daniela, Franzi, Alex, Anna-Laura und Laura Z.

Trainerinnen: Kornelia Mairbäurl und Stefanie Weber

 

 

Damen I: 3 Punkte eingesammelt

Am Sonntag hieß es „auf gegen den VC Olympia Rhein-Neckar und wichtige Punkte sammeln“. Wir versuchten in einen stabilen Spielaufbau zu kommen. Zu Beginn des ersten Satzes verschenkten wir einige Punkte durch eigene Fehler. Wir fingen uns jedoch wieder und konnten durch mehr Druck im Angriff die Punkte auf unsere Seite holen. In der Endphase zeigte der VCO starke Bälle und fand einige Lücken in unserem Feld. Trotz des knappen Ausgangs konnten wir den Satz für uns gewinnen (26:24).
Im zweiten Satz riskierten wir gegen Ende durch einige Annahmefehler den Satzgewinn, entschieden den Satz mit 25:21 aber final für uns. Der Heißhunger auf 3 Punkte trieb uns im dritten Satz an. Durch einige gut platzierte Bälle konnten wir die Annahme des VCOs übertrumpfen und gewannen den Satz 25:17.

3:0 für uns heißt 3 wichtige Punkte mehr auf dem Konto!

U16: Ausflug in die Verbandsliga

Den letzten Spieltag in der laufenden Meisterschaft spielten die U16 quattro Mädchen als Sieger des letzten Spieltags in der Landesliga in der Verbandsliga. Die Anfahrt ins Walldorfer Schulsportzentrum am 23.02.2019 war nicht weit.

Leider war es mit nur einem gewonnenen Satz kein sonderlich erfolgreicher Tag, so dass die Mädels am Schluss den sechsten Platz in der Tabelle belegten. Dadurch rutschen sie vom 6. Platz in der Gesamttabelle auf den 9. Rang zurück. Trotzdem liegt eine erfolgreiche und lehrreiche Saison hinter der Mannschaft, die ihren endgültigen Abschluss am 30.03.2019 mit dem Jugendpokal findet.

Für die KuSG Leimen spielten: Emma, Hannah, Lara-Louise, Louisa, Maja und Melissa, betreut von Kornelia Mairbäurl.

Damen I: Heimspiel gegen Ladenburger SV

Aufgrund einer vorherigen Spielabsage von Ladenburg spielten wir „außerplanmäßig“ am Samstag, den 23.02.19. Das Schiedsgericht wurde von externen Volleyballspielerinnen gestellt, da ja keine dritte Mannschaft beim Spieltag dabei war. Vielen Dank!
Sehr dezimiert mit nur sieben Spielern traten wir an. Obwohl wir in dieser Konstellation noch nie gespielt haben, ist uns der Einstieg gut gelungen. Am Anfang des ersten Satzes zeigten wir, was wir können, doch gegen Ende wurde unsere Leistung schwächer und wir ließen dem Gegner zu viel Freiraum, sodass wir den Satz mit 20:25 an Ladenburg abgeben haben.
Im zweiten Satz gewannen wir einige Punkte durch gute Aufschläge und Angriffe, gaben andere Punkte aber umso leichtsinniger wieder ab. Dieser Satz ging mit knappen 23:25 auch an den Gegner.
Auch den letzten Satz gaben wir mit 22:25 an den LSV ab, da uns am Ende die Konzentration fehlte und wir es uns selbst schwer machten.
Vielen Dank an Rinesa und Xenia, die uns von den Damen 2 tatkräftig unterstützt haben!
Es spielten: Martina, Sandra, Christina, Nicole, Hannah, Rinesa und Xenia.
Trainer: Dmitri

Damen I: Auswärtsspieltag gegen DJK Hockenheim

Am Sonntag, den 17. Februar, spielten wir gegen die DJK Hockenheim. Stimmungsvoll starteten wir den ersten Satz gegen den Tabellensechsten. Mit schnellen Spielzügen und starken Nerven konnten wir den ersten Satz 28 zu 26 für uns entscheiden. Der zweite Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Gegner, jedoch als der Abschluss zum Greifen nah war, verließ uns unsere Konzentration und wir machten einige Leichtsinnsfehler. So endete der zweite Satz mit einem Punktestand von 24 zu 26. Der dritte Satz startete sehr chaotisch und wir fanden auch über den gesamten Satzverlauf nicht wieder zu unserer alten Form zurück. So gaben wir den Satz viel zu leichtfertig mit 12 zu 25 Punkten ab. Im vierten Satz wollten wir nochmal zeigen, dass wir nicht umsonst in der Landesliga sind. Mit geschickten Aufschlägen konnten wir den Gegner gut beschäftigen, doch leider konnten wir uns am Ende nicht durchsetzen, so dass der vierte Satz auch unser letzter Satz wurde (22:25).
Vielen Dank an Rinesa und Laura, die uns von den Damen 2 unterstützt haben!
Es spielten: Freyja, Martina, Stefanie, Christina, Chris, Elena, Nicole, Julia, Rinesa, Laura
Trainer: Dmitri

U18: Saisonabschluss in Leimen

Am 10.02.2019 fand in der Georg-Koch-Halle der letzte Spieltag der NVJ Meisterschaft statt. In der Landesliga gab es spannende Spiele und am Ende landeten die Mädels aus Leimen auf dem zweiten Platz. Es gab ein schönes Finale gegen TV Bretten, das erst im Tie-Break verloren wurde. Mit diesem 2. Platz wurde der 6. Platz in der Gesamttabelle von Nordbaden erreicht und somit die Qualifikation für den Jugendpokal am 17.03.2019.

Für KuSG Leimen spielten: Alex, Amelie, Emma, Franzi, Hannah, Laura, Nina, Rinesa und Vanessa, betreut von Kornelia Mairbäurl.

U16: Auswärtsspieltag mit Fans

Mit acht Spielerinnen trat die U16 quattro am 4. Spieltag in Helmstadt an. Die mitgereisten Fans bekamen ausschliesslich Siege präsentiert. Der Trainingsfleiß hat sich ausgezahlt, die Spielerinnen haben sich sportlich gut entwickelt. Jede Spielerin hatte Spielanteile, Evelyn leider nur kurz, da sie sich im ersten Satz verletzte.

Der erste Sieg wurde klar mit 2:0 gegen den Ausrichter SG Schwarzbachtal eingefahren, der zweite gegen AVC St.Leon überraschend eindeutig ebenfalls mit 2:0. Dann waren die Mädchen als Schiedsrichter gefragt und sie haben auf zwei Feldern das Schiedsgericht gestellt. Nach dieser Spielpause ging es gegen den vermeintlich stärksten Gegner, die VSG Ettlingen. Auch dieses Spiel wurde mit 2:1 gewonnen. Im letzten Spiel bildete dann ein 2:0 gegen den VfB 1967 Mosbach – Waldstadt den Abschluss des Tages.

Es gab an diesem Spieltag sogar Urkunden mit Fotos und Preise bei der Siegerehrung. Das war ein toller Abschluss eines erfolgreichen Tages.

Für KuSG Leimen spielten: Alena, Evelyn, Julika, Lara-Louise, Louisa, Maja, Matilda und Melissa, betreut von Kornelia Mairbäurl.