Damen I: Rückspiel gegen die VSG Mannheim DJK/MVC 2

Nicht einmal eine Woche nach unserer starken Leistung im Hinspiel gegen die VSG Mannheim DJK/MVC 2, bei dem wir die Mannheimerinnen in den Tie-Break zwangen, traten wir am Samstag, den 16. März, in der Mannheimer Berta-Benz-Halle an. Da wir wussten, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und ordentlich Kampfgeist möglich ist, gingen wir selbstbewusst in das Spiel. Leider waren die Rahmenbedingungen etwas schlechter als am vorigen Wochenende. Mit nur sechs Spielerinnen der ersten Mannschaft und ohne Mittelblocker mussten wir unsere Aufstellung im Vergleich zur Vorwoche deutlich umstellen. Als Unterstützung konnten wir vier Nachwuchsspielerinnen der zweiten Mannschaft mit einbinden, sodass wir dennoch mit zehn Spielerinnen und diesmal sogar mit Libera antreten konnten. Doch leider wollte an diesem Tag einfach nichts laufen, wie es sollte. Gegen stark aufspielende Mannheimerinnen fanden wir zu keinem Zeitpunkt richtig in unser Spiel. Die Variation aus starken Angriffen und gezielt platzierten Bällen brachte unsere Abwehr an ihre Grenzen. Zudem fehlte es uns an Effizienz im Block und auch die Durchschlagskraft im Angriff ließ zu wünschen übrig. So mussten wir uns im vorletzten Spiel der Saison leider mit einem deutlichen 0:3 (9:25, 10:25, 6:25) geschlagen geben. Doch wir lassen nicht die Köpfe hängen. Zum Saisonabschluss am 23. März treten wir auswärts gegen den Mitaufsteiger SV Großeicholzheim an. Nachdem wir das Hinspiel im Dezember mit 3:1 gewinnen konnten, wollen wir ein weiteres Mal unser Können unter Beweis stellen und die Saison mit einem Sieg abschließen.

Für die KuSG spielten: Alexandra, Anne-Carin, Christina F., Christina R., Hannah B., Laura, Martina, Nicole, Rinesa, Sandra. Trainer: Dmitri.