Damen 1: 1 Punkt aus Hockenheim mitgebracht

Wieder kein Erfolg für die Damen 1 der Volleyballerinnen der KuSG Leimen. Im ersten Spiel nach der Winterpause ging es für die Damen zum Auswärtsspiel in Hockenheim. Gegen den direkten Tabellennachbarn konnten die Damen zunächst gut ins Spiel finden und mit guter Angriffs- und Abwehrleistung konnte die Mannschaft rund um Trainer Dmitri punkten. Der erste Satz ging mit einem 18:25 deutlich an das Team aus Leimen. Auch im zweiten Satz konnte an die gute Leistung angeknüpft werden und auch der zweite Satz wurde deutlich mit einem 19:25 aufs Konto der KuSG Mädels verbucht. Im dritten Satz drehte sich allerdings das vermeintlich eindeutige Spiel. Der Druck der Leimener Mädels brach ab und immer mehr Eigenfehler führten zu Punkten für die Heimmannschaft aus Hockenheim und schließlich auch deren ersten Satzgewinn dieses Spiels. Trotz Kampfgeist der Damen konnten die zuvor gezeigten Spielzüge und Leistungen nicht mehr abgerufen werden und die Leimener Mädels mussten sich nach einem weiteren knappen Satz erneut im Tiebreak geschlagen geben.

Es spielten: Christina, Chris, Saskia, Sophie, Rinesa, Alex, Nicole, Steffi und Franzi. Trainer: Dmitri